Schulclub Oase: Tischtennis mit Eric Osbar

Eric Osbar, Aufstiegsfavorit der Tischtennis-Regionalliga Berlin-Brandenburg Sachsen-Anhalt, spielte mit den Kindern des Schulclubs Oase in der Pettenkofer Grundschule in Friedrichshain am Donnerstag, den 15. September 2011 Tischtennis. 

Die Kinder – Schüler der Pettenkofer Grundschule und aus deren Wohnumgebung – nahmen das Angebot begeistert an. Auch Götz Müller, Vorsitzender der CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung Friedrichshain-Kreuzberg spielte mit. Eric Osbar, der zurzeit eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann Fachrichtung Sport absolviert, sagte im Anschluss: „Es hat mir viel Spaß gemacht mit Euch Tischtennis zu spielen!“ Der Auszubildende von heute kümmerte sich um die Auszubildenden von morgen. Sein Chef – Carsten Blaschek, Vorsitzender der Mittelstandsvereinigung der CDU Friedrichshain-Kreuzberg – spendete dem Schulclub Tischtennisbälle und –schläger, welche durch Götz Müller am Schluss des Tischtennisspielens unter begeistertem Jubel der Kinder überreicht wurden.
 
Der Schulclub Oase, eine Einrichtung, die mit viel Einsatz Kinder von nebenan und Schülerinnen und Schüler der Pettenkofer Grundschule nach dem Unterricht betreut, leistet einen hervorragenden Beitrag zur Integration: dort sind alle Kinder willkommen. Frau Rother – die engagierte Leiterin des Schulclubs – versichert, dass die Kinder hier nach der Schule toben und spielen können. Auch gibt es Sprach und Bastelkurse, gemeinsames Kuchen- und Plätzchen backen und andere Aktivitäten. Die Kinder wählen aus ihrer Mitte einen Schulclubrat, der ein echtes Mitspracherecht bei Organisationsfragen hat.
 
Trotzdem hat das Bezirksamt die Fördergelder gestrichen, auf die der Club aber angewiesen ist. So müssen monatlich die Betriebskosten für die Nutzung und Reinigung des Gebäudes bezahlt werden; immerhin wird von dem Trägerverein keine Miete verlangt. Auch hat der Schulclub bisher Halbtags einen Sozialpädagogen beschäftigt, dem nun gekündigt werden musste. Die Betriebskosten kommen nunmehr durch monatliche Spenden der Eltern zusammen, die darüber hinaus regelmäßig kräftig anpacken: Es werden regelmäßig (an Samstagen) Waffel- und Spielzeugbasare mit Spenden der Eltern und anderer organisiert, deren Einnahmen ausschließlich dem Schulclub zugutekommen.  Auch helfen Eltern bei der Betreuung der Kinder aktiv mit. Besonders hervorzuheben ist auch das Patenprojekt des Schulclubs. Hier betreuen junge Erwachsene einzelne Kinder und helfen Ihnen sich im Leben zurechtzufinden!
 
Derzeit sucht der Schulclub nach geeigneten Fördertöpfen, um auch eine sozialpädagogische Betreuung der Kinder sicherstellen zu können. Mittelstandsvereinigung und CDU helfen hierbei natürlich.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben